Raw Carrot Cake

Raw Carrot Cake
Zum Rezept

𝙶𝚄𝚃𝙴𝙽 𝙼𝙾𝚁𝙶𝙴𝙽 𝙷𝙰𝚂𝙴,
hab ganz wunderschöne Ostertage. Ich persönliche freue mich an Ostern immer ganz besonders auf eines: meinen geliebten Carrot Cake! So hat er doch viele Namen – Karottenkuchen, Möhrenkuchen, Rüeblikuchen. Viele Namen aber eines bleibt immer gleich, die spannende Textur durch die saftig, frischen Möhren, gaaanz vielen knackigen Nüsse, fein abgestimmten Gewürze und ein cremiges Topping. All das findest du auch in diesem veganen Raw Carrot Cake wieder. Dafür aber ganz ohne tierische Produkte, Zucker, Gluten und ohne Backen.

Mama hat immer gesagt, ich soll viel Möhren essen, denn sie stärken die Sehkraft. Und so gab es bei uns des öfteren Möhrensalat. Hat leider nichts gebracht.. aus mit ist dennoch eine Brillenschlange geworden.

Dennoch liebe ich diese orange Wunderwurzel, nicht zuletzt wegen ihres saftig süßen Geschmacks. Zudem verleiht sie dir dank des Beta Carotins auch noch einen schönen Teint und unterstützt deine Sommerbräune zu intensivieren. Gut auch, dass Karotten sehr bekömmlich sind und dank des enthaltenem Pektins sogar lange satt machen.

Bei all diesen Wunderwirkungen ist allerdings wichtig, dass es zu den Möhrchen immer einen Klecks Fett bedarf, damit diese ihre ganzen Superkräfte entfalten können. Außerdem solltest du sie am besten kurz andünsten, denn durch die Hitze werden diese erst richtig aktiviert.

Nun aber mal zum Kuchen: Dieser Raw Carrot Cake hat eigentlich fast dieselben Zutaten wie ein traditioneller Karottenkuchen. Lecker saftige Möhren, Walnüsse, Zimt, Muskat, Kardamom und als Topping eine „Frischkäse“ Creme mit Zitronennote. Jedoch verzichte ich hier nicht nur auf’s Backen, sondern ebenso auf Zucker, Mehl, Eier, Butter und Frischkäse. Das wichtigste was du für die Zubereitung brauchst ist dein Hochleistungsmixer, denn der muss für diesen Kuchen ganz schön hart arbeiten.

Also Zutaten besorgt, ran an den Mixer und go! Und wer jetzt denkt, Raw Cake oder auch Rohkostkuchen, puuuh ob ich das wirklich hinbekommen? Na klar! Die Arbeit leitest schließlich dein Mixer.

Mich hat dieser Raw Carrot Cake mit seinen saftigen, knackigen und zugleich cremigen Texturen einfach happy gemacht. Also gönnt‘ euch dieses Ostern mal einen veganen Kuchentraum und teilt diesen gerne mit mir auf Instagram. #maleenoon

Und wenn es doch etwas schneller gehen muss, dann probier doch auch meine Carrot Cake Smoothie Bowl zum Osterfrühstück.

Deine Maleen

Karotten-, Möhren- oder Rüeblikuchen. Viele Namen für meinen geliebten Raw Carrot Cake mit saftigen Möhren, knackigen Nüsse, Gewürze und cremigen Topping.
Saftig, knackig, cremig: All das liebe ich an diesem Raw Carrot Cake

Raw Carrot Cake

Saftige Möhren, knackige Walnüsse und cremiges "Frischkäse" Topping
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Kühlzeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 35 Min.
Gericht Nachspeise

Equipment

  • 20 x 20 cm Backfrom
  • Hochleistungsmixer

Zutaten
  

CARROT CAKE

  • 3-4 Karotten
  • 6-7 Medjool Datteln (z.B. von Reishunger)
  • 250 G Walnüsse
  • 50 G Haselnüsse, gemahlen
  • 125 G Kokosraspeln
  • 1 TL Zimt
  • ¼ TL Muskat
  • ¼ TL Kardamom
  • ¼ TL Tonkabohne, gemahlen (z.B. von Spicebar)
  • 1 Prise Salz

CREAM TOPPING

  • 250 G Cashewkerne
  • 75 ML Wasser
  • 25 ML Zitronensaft
  • 3 EL Reissirup (z.B. von Reishunger)
  • 40 G Kokosöl
  • ¼ TL Tonkabohne, gemahlen (z.B. von Spicebar)
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

VORBEREITUNG

  • Die Cashewkerne über Nacht in Wasser einweichen, damit sie für das Topping cremig weich werden.

CARROT CAKE

  • Die Form mit Backpapier auslegen.
  • Die Karotten raspeln und die Walnüsse grob hacken.
  • Die Walnüsse und Datteln im Mixer zu einer homogenen, aber nicht zu feinen Masse zerkleinern.
  • Die Karotten, Haselnüsse, Kokosraspeln und Gewürze hinzugeben und alles zusammen mixen.
  • Den Teig in die Form geben, glatt streichen und ab in den Kühlschrank damit.

CREAM TOPPING

  • Die Cashewkerne abgießen und mit frischem Wasser abspülen.
  • Alle Zutaten bis auf das Kokosöl im Mixer zu einer cremigen Masse zerkleinern. Sei dabei geduldig, es kann etwas dauern bis die Cashewkerne cremig werden.
  • Das geschmolzene Kokosöl hinzugeben und so lange mixen, bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist.
  • Die Creme auf dem gekühlten Boden verteilen und den Kuchen für mindestens 2 Stunden kalt stellen – entweder im Kühl- oder Gefrierschrank.
  • Zum Servieren den Kuchen in gleichgroße Stücke schneiden und nach Belieben mit Möhren, Walnüssen und Zimt toppen.

Notizen

Tipp: Sollte des Cream Topping etwas zu flüssig sein, kannst du einfach 1 TL Kokosmehl hizugeben. 
Keyword Carrot Cake, Raw Cake, Vegan


2 thoughts on “Raw Carrot Cake”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating