Vegane Bananen Pancakes

Vegane Bananen Pancakes
Zum Rezept

Pancakes – der Endgegner! Wie viele unterschiedlich Rezepte für vegane Pancakes ich bereits ausprobiert habe, die Liste ist lang.. Mal sind sie zu weich und lassen sich nicht wenden oder durch die Zugabe von zu viel Mehl zu pappig und liegen wie Backsteine im Magen. Bis ich dann vor ein paar Wochen den Durchbruch hatte. Das Ergebnis: Dieses Rezepte für Vegane Bananen Pancakes auf Basis von lustig gepunkteten, überreifen Bananen.

Love your body eat bananas.

Das Besondere an diesem Rezept? Noch nie zuvor sind mir vegane Pancakes so fluffig gelungen und das ohne, dass die kleinen Pfannkuchen einem in der Pfanne ungewollt zu Kaiserschmarrn zerfallen. Ja, ich bin wirklich begeistert von diesem Rezept!

Die reifen Bananen sorgen für die Bindung und eine leichte Süße. Die Kombination aus Mehl, gemahlenen Mandeln und veganem Protein macht diese Veganen Bananen Pancakes so locker, während Pancakes nur mit Mehl oft zu fest werden und schwer im Magen liegen. Also wirklich rundum die perfekte Zusammensetzung für deinen nächsten Pancake Sunday!

Fluffige Pancakes ohne Ei. Was so einfach klingt, hat schon so manch einen verzweifeln lassen. Denn das Ei gibt dem Pancake Teig nicht nur die nötige Bindung, sondern sorgt auch für die lockere Porung der kleinen Pfannkuchen. Möchte man auf die Zugabe von tierischen Produkten verzichten aber dennoch ein genauso lockeres Ergebnis erzielen, ist das richtige Verhältnis von Bananen als Bindungsmittel und Mehl gefragt. Und auch beim Mehl kommt es auf die passende Mischung an. So verzichte ich generell auf Weizenmehl und greife stattdessen zu Dinkelmehl in Kombination mit gemahlenen Mandeln und veganem Protein Pulver.

Womit toppst du deine Vegane Bananen Pancakes am liebsten? Mein Favourite sind Bananenscheiben, Zimt und Nussmus. Zeig mir wie du deinen Pancake Turm am liebsten genießt. #maleenoon

Ich freu mich auf Deine Kreation!

Deine Maleen

Fluffige Pancakes ohne Ei - der Endgegner! Mit diesem Rezept zauberst du dir unglaublich fluffige Vegane Bananen Pancakes für dein nächstes Frühstück.
Willkommen im Pancake Himmel – fluffig wie auf Wolke 7
Vegan Banana Pancake

Vegane Bananen Pancakes

Der Endgegner: Fluffige vegane Banana Pancakes
Zubereitungszeit 20 Min.
Ruhezeit 15 Min.
Gericht Frühstück
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 G Bananen, reif
  • 500 ML Haferdrink (z.B. Oatly)
  • 250 G Dinkelmehl
  • 250 G Mandeln, gemahlen
  • 200 G Veganes Vanille Protein Pulver (z.B. von Hej Nutrition)
  • 2 EL Backpulver
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Reissirup (z.B. von Reishunger)
  • Salz

Anleitungen
 

  • Die Bananen zu einem feinen Mus zermatschen.
  • Mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig rühren. Für 15 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig in einer Pfanne bei niedriger bis mittlerer Hitze von beiden Seiten zu goldbraunen Pancakes braten.
  • Jetzt geht's ans Topping: Verfeiner deine Pancakes nach Belieben mit Reissirup, Nussmus, Zimt, Bananenscheiben oder anderen Früchten.

Notizen

Übrigens, wenn du eine beschichtete Pfanne nutzt, brauchst du kein Öl in die Pfanne geben. Das Kokosöl im Teig der Pancakes verhindert das Anbacken. 
Keyword Pancakes


2 thoughts on “Vegane Bananen Pancakes”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating